Zurück

KUNST – KULTUR – WIRTSCHAFT

Die historische Villa Weber nebst Anbau aus dem Jahr 1930 soll zukünftig als „Museum der klassischen Moderne“ genutzt werden. Der bislang mit der Villa verbundene 3-geschossige Anbau aus dem Jahr 1968 soll abgerissen werden.
Auf dem Grundstück soll ein neuer Anbau mit insgesamt ca. 1.600 m² BGF entstehen. Das zur Bebauung dann zur Verfügung stehende Grundstück ist nicht großzügig und erfordert einen kompakten Neubau mit zweigeschossiger Anbindung an die Villa Weber.
Die Villa Weber soll sich im Außenraum wieder eigenständig und selbstbewusst als „Museum der klassischen Moderne“ präsentieren.
Drei wesentliche Koordinaten haben unsere Entwurfsbearbeitung begleitet.
- Die besondere Lage des Grundstücks zwischen der vielbefahrenen Straße im Westen und dem landschaftlich geprägten ruhigem Park im Osten.
- Wahrnehmung der Villa Weber als besonderes historisches Gebäude mit Museumsnutzung.
- Realisierung eines Neubaus, der nicht als bauliche Erweiterung der Museumsnutzung (Villa Weber) wahrgenommen wird.

Godbeckhaus_LP
Goldbeckhaus_GR

WETTBEWERB
"Goldbeckhaus-Kunst-Kultur-Wirtschaft"

ORT:  Bielefeld
AUFGABE:  Neubau eines Verwaltungs-und Veranstaltungsgebäudes
 als Anbau an die Villa Weber
AUSLOBER:  Goldbeck-Stiftung Bielefeld
TYPOLOGIE:  Kultur/Arbeit
JAHR:  2017
ERGEBNIS:  2.Preis

 

Goldbeckhaus_Modell

Zurück