Zurück

Mitten am Wald

Die Erweiterung des Gymnasiums in Langen erfolgt unter größtmöglichem Erhalt des angrenzenden Waldgebiets. Die neue Eingangssituation, nebst Anbindung der übergeordneten schulgebundenen sowie der öffentlichen Nutzungen, orientiert sich zum öffentlichen Straßenraum.
Die bereits vorhanden interne Schulstraße wird aufgenommen, gestärkt und verbindet zukünftig die Schulnutzungen und Außenräume. Diese Leitgedanken tragen – neben der organisatorisch optimierten baulichen Umnutzung/Erweiterung- den Entwurf.
Durch die Verortung und gestalterische Ausbildung des Neubaus wird ein Ensemble mit dem Bestand gebildet. Die Bauteile ergänzen sich und wachsen zu einer gesamtstädtebaulichen Figur zusammen. Durch die Anordnung/Ausbildung des neuen Haupteingangs wird eine eindeutige Adressbildung zum Lankenweg geschaffen. Über die interne Erschließungsachse ("Schulstraße") werden alle Gebäudeteile und die angrenzenden Freianlagen miteinander verknüpft.

Team
Gymnasium Langen Ansicht West
Gymnasium Langen Erdgeschoss

Der Neubau legt sich C-förmig um den bestehenden Aula-Anbau und bindet an den beiden Giebelseiten an den älteren Bestandsbau an. Die unterschiedlichen Gebäudeteile werden so zu einem stadträumlichen Ganzen gefügt. Ein flach geneigtes Satteldach orientiert sich gestalterisch an den Dächern der Bestandsbauten und bildet den oberen Abschluss des dreigeschossigen Neubauteils.

Gymnasium Langen Erdgeschoss

PPP-VERFAHREN
Gymnasium Langen

ORT:  Langen
AUFGABE:  Erweiterung und Umplanung des Gymnasium
AUSLOBER:  Landkreis Cuxhaven
TYPOLOGIE:  Kultur [BIL]
JAHR:  2020-22
ERGEBNIS:

 Zuschlag*

STATUS:

 im Bau

* Goldbeck Nord GmbH als Generalplaner mit HWR Ramsfjell

Gymnasium Langen Lageplan

Zurück