JOBS

weiter zu Jobs

28Jun2022

WETTBEWERB

„St. Monika“

Wir freuen uns über den 3. Preis beim eingeladenen Realisierungswettbewerb »NEUBAU PFARRHEIM ST. MONIKA« in Schwerte-Ergste.
Eine neue Mitte für das gemeinsame Gemeindeleben.
Eine Aufwertung des Bezugs zum denkmalgeschützten Kirchenensemble.
Ein respektvoller Umgang mit dem denkmalgeschützten Ensemble aus Kirche, Vikarie und Kirchplatz.
Diesen Leitgedanken folgt unser Entwurf des neuen Pfarrheims, der im Neubau sowohl Aktivitäten für Jung und Alt anbietet als auch das Ensemble und den Kirchplatz stärkt und fasst.

 

02.Jun2022

Baufortschritt am Heimathafen 

„Gegenpol zur Luxussanierung“

Die Bauarbeiten am „Heimathafen“ in der Speicherstraße in Dortmund schreiten voran.
Der Backsteinbau mit ehemaligem Pferdestall wurde von einem Fuhrunternehmer errichtet und wird eines der wenigen umgenutzten historischen Gebäude des Dortmunder Hafens sein.
Der „Heimathafen“ wird Sprach- und Integrationskurse, Jobcoaching, Beratung, Musikunterricht, offene Begegnungsräume und kulturelle Veranstaltungen für Angehörige aller Nationalitäten anbieten.
Ende 2022 wird der „Heimathafen“ an den Nutzer, die Stiftung Soziale Stadt, übergeben.          weiter zum Projekt

11Mai2022

AM 18/19 JUNI IST TAG DER ARCHITEKTUR

auch für unsere Halle 8 auf dem Gelände Zollverein in Essen

139 Architekturprojekte nehmen dieses Jahr am Tag der Architektur in NRW teil
Zum Tag der Architektur öffnen neue oder erneuerte Häuser und Gebäude, Gewerbeobjekte und Büros, Praxen oder Restaurants, Gärten, Plätze und Parks ihre Tore für Besuch. Planerinnen und Planer erläutern zusammen mit Bauherren Entwurfsgedanken und Besonderheiten in der Umsetzung.

Am So. 19. Juni 13:30-16:00 Uhr sind wir für Sie vor Ort. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

mehr Information finden Sie hier
weiter zum Projekt

© Hans Jürgen Landes

EDG
Betriebshof Ost

HWR Architekten haben im EU-weiten Verhandlungsverfahren zum Neubau des EDG-Betriebshofs Ost den Zuschlag erhalten, die Entwurfsplanung ist abgeschlossen.
Die für den Neubau des Betriebshofs Ost insgesamt zur Verfügung stehende Grundstücksfläche beläuft sich auf ca. 16.000 m².
Der Betriebshof bietet ein wirtschaftliches Verkehrs- und Erschließungskonzept, sowie klare Organisations- und Betriebsstruktur.
Der zweigeschossige Neubau des Betriebsgebäudes befindet sich im Schwerpunkt des Grundstücks und ist allseitig umfahrbar.
Salzsilo und Salzlöseanlage sind in Verlängerung des neuen Betriebsgebäudes positioniert.
Die Remisen begleiten als kompakt organisierte Grenzbebauung die nördliche und südliche Grundstücksgrenze und rahmen die Betriebshoffläche.

FORTSCHRITT
am Gymnasium Langen

Der Neubauteil des Gymnasiums hat den Schulbetrieb aufgenommen. Der Umbau und die energetische Ertüchtigung des Bestandsgebäudes laufen weiter.
Das Gymnasium in Langen erhält für 22 Millionen Euro einen 3.500 m² großen Neubau sowie die Sanierung des Bestandsgebäudes. Der Kreistag des Landeskreises Cuxhaven hatte am 22.01.2020 den Zuschlag für den Umbau und die Erweiterung an die Goldbeck Nord GmbH (mit HWR Architekten) erteilt.
weiter zum Projekt

21Jan2022

Unser Ausflug im Herbst

Essen, Duisburg und wieder zurück

Seit dem Jahr 2000 bearbeiten wir Industriekultur-Projekte, vornehmlich Ertüchtigungen und Umnutzungen denkmalgeschützter und industriell vorgenutzter Gebäude.
Im Oktober 2021 sind wir gemeinsam unseren Fußabdrücken im „Welterbe Zeche Zollverein“ und im „Landschaftspark Duisburg-Nord“ gefolgt.
2022 werden wir neuen Fußabdrücken folgen.

15Jan2022

St. Franziskuskirche

Sanierung der Kirchenfassade

Die Abgabe des Entwurfs und die Einholung der denkmalrechtlichen Erlaubnis zur Sanierung der Kirchenfassade ist erfolgt. Die Fassade soll schrittweise in 3 Bauabschnitten saniert werden. 
Zur Kartierung der Schäden bzw. der erforderlichen Maßnahmen wurde die Umfahrung mit einem Kran gewählt. So blieb kein Detail unentdeckt.

13Jan2022

AWO-Zentrum

 für Altenpflege, Betreuung
und Begegnung in Richterich

Neubau eines Altenzentrums mit 80 Bewohnerplätzen  nebst Tages- und Kurzzeitpflege in Aachen Richterich.
Wir freuen uns auf ein neues Projekt mit der AWO Mittelrhein eV!
weiter zum Projekt

19Jan2022

Stadtleben

im Bürgerhaus Dorstfeld

Die Sanierung der Fassade des denkmalgeschützten Kauengebäudes ist abgeschlossen, die Arbeiten im Innenraum schreiten zügig voran.

41 Vereine haben sich zusammengeschlossen um zusammen mit der Stadt Dortmund einen Ort der Kultur, des Gesprächs, der Offenheit und Toleranz zu schaffen. Die IDV (Interessengemeinschaft der Dorstfelder Vereine) hatte hierfür im Zentrum von Dorstfeld auf dem Gelände der ehemaligen Schachtanlage 2/3 der Zeche Dorstfeld ein Kauengebäude im Blick, welches seit über 30 Jahren nicht genutzt wurde. Als Begegnungszentrum wird die brachliegende und dem Verfall preisgegebene Immobilie bald wieder sinnvoll genutzt werden.
Weiter zum Projekt

14Jan2022

Hörder Post

Wohnen in der ALTEN POST

Das denkmalgeschützte Postgebäude wurde im Jahre 1903 als zweigeschossiges, repräsentatives, öffentliches Gebäude errichtet. In einem zweiten Bauabschnitt wurde 1926 der dreigeschossige Anbau am Penningskamp errichtet und bildete so das heute bestehende Ensemble.
Nach dem Umbau entstehen in den Obergeschossen 10 neue Wohnungen. Ein neuer Aufzug auf der Hofseite des Nebengebäudes soll die barrierefreie Zugänglichkeit gewährleisten.
Die Bauarbeiten starten Anfang Februar!

23Dez2021

AWO Herzogenrath

Genehmigungsplanung 

Die Genehmigungsplanung für die Neubauten der AWO Mittelrhein e.V. ist eingereicht. In 4 Gebäuden werden in unmittelbarer Nähe zum bestehenden AWO-Walter-Heckmann-Altenzentrum 36 seniorengerechte Wohnungen, sowie eine Tagespflege und eine Kurzzeitpflege angeboten.
weiter zum Projekt

22Nov2021

Flexibel

Gemeindehaus Elias

Die evangelische Gemeinde in Dortmund-Oespel wünschte sich ein neues Gemeindehaus, das kirchliches und kulturelles Leben zusammenführt. Die denkmalgeschützte Kirche sollte mit dem Neubau die Wahrnehmung in der Gemeinde und der Bevölkerung stärken. Entstanden ist ein Neubau, der die Dominanz der Kirche respektiert. Das Foyer - Nabelschnur zwischen Gemeinderaum und Kirchraum  -  schafft Raum für Begegnungen, Gespräche und Feste. Weiter zum Projekt


© Hans Jürgen Landes

04Okt2021

RESTART GRAND HALL

"DER POTT KOCHT WIEDER"

Unter diesem Motto wurde am 01.10.2021  in der von uns geplanten „Grand Hall Zollverein“ gemeinsam der große Restart der Live-Kommunikationsbranche gefeiert. Auf diesen Moment haben wir alle lange warten müssen … wir konnten uns endlich wiedersehen, uns austauschen, Zeit miteinander genießen, zusammen feiern. Und genau das haben alle Gäste unter Einhaltung von 2G + tagesaktuellem Test auch getan. Wir danken der LK AG und der Blue Wheels GmbH für den schönen langen Abend auf Zollverein. Die Grand Hall hat wieder einmal gezeigt, wie vielfältig nutzbar dieser besondere Ort ist.

weiter zum Projekt

 

27Aug2021

Schalthaus I

Bürobereich im Schalthaus I auf dem Gelände der Kokerei Zollverein

Nach dem Umbau der Kompressorenhalle zur Grand Hall ZOLLVEREIN® als multifunktionale Eventlocation, wurde kürzlich das Schalthaus I als Büronutzung an den Bauherrn übergeben.
Das bereits 2017 fertiggestellte Obergeschoss im Schalthaus ist über eine Verbindungsbrücke an die baulich angrenzende GRAND HALL angebunden und dient der Halle als Nebengebäude für Backoffice, Technik/Lager, Garderoben, Sanitärbereiche und Backstage, aber auch als Option für Veranstaltungsformate mit wenig Platzbedarf.
Wir freuen uns sehr, neben der Grand Hall und der Halle 8, mit dem Schalthaus I bereits den dritten Fußabdruck auf dem Welterbe Zollverein gesetzt zu haben.
weiter zum Projekt

 

 

© Hans Jürgen Landes