SONNENSEGEL im Westfalenpark

Dank Unterstützung der Wüstenrot Stiftung ist eine Sanierung in erreichbarer Nähe

1969 im Rahmen der Gartenschau Euroflor von Günter Behnisch errichtet, ist das Sonnensegel mit seiner einzigartigen Holzarchitektur ein Bauwerk von parkprägender Bedeutung. Vor fünf Jahren musste das unter Denkmalschutz stehende Holzschalenbauwerk aus Sicherheitsgründen stillgelegt werden.
Vorbehaltlich der Zustimmung der politischen Gremien könnte das Sonnensegel nun, basierend auf einer umfangreichen Machbarkeitsstudie und mit erheblicher finanzieller Unterstützung der Wüstenrot-Stiftung Mitte 2018 saniert werden, und 2019 der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden.
Wir freuen uns sehr, dass die Wüstenrot Stiftung uns zur Mitwirkung an der Erarbeitung dieser besonderen Machbarkeitsstudie beauftragt hat. 

 

 

 

 

Neues RATHAUS pünktlich eröffnet

Mit rund 500 Gästen hat die Stadt Meckenheim am Freitag ihr neues Rathaus eingeweiht und die neue Jungholzhalle eröffnet.

2013 hatte die Stadt Meckenheim den Neubau ihres Rathauses und der Jungholzhalle am Siebengebirgsring beschlossen. Das Projekt sollte im Rahmen eines alternativen Realisierungsmodells (ÖPP-Inhabermodell) realisiert werden.
Ende 2015 konnten wir das Verfahren gemeinsam mit unseren Partnern, der GOLDBECK West GmbH, für uns entscheiden.
Die beiden Gebäude mit knapp 10.000 m² BGF wurden in nur 20 Monaten geplant und errichtet.

 

Richtfest am SUNDERWEG

Betriebsstättenkonzept schreitet voran

Heute fand auf dem Gelände der zukünftigen Betriebsstätten des Tiefbauamtes und des Eigenbetriebs Stadtentwässerung am Sunderweg in Hafennähe das Richtfest für den ersten großen Gebäudekomplex statt.
Foto: EDG Dortmund

 

FUßSPUREN im WELTERBE

Schön, von uns zu lesen...

 

Wahlkampfauftakt
in der GRAND HALL

Die wichtigsten Politiker der SPD haben sich gestern auf Zollverein auf den Wahlkampf eingeschworen. Rund 1.500 SPD-Mitglieder waren da, auch die Spitzenkandidaten zur Landtags- und Bundestagswahl, Hannelore Kraft und Martin Schulz.
Quelle: radioessen.de Foto: Sven Christian Schulz

 

NEUES BÜROAUTO
Wir freuen uns auf den Frühling!

 

 

neues Büroauto

Inbetriebnahme HALTESTELLE ROMBERGPARK

Mit der städtebaulichen Entwicklung auf Phoenix West und am Rombergpark erhält die bereits 1984 von HWR geplante und in Betrieb genommene Haltestelle Rombergpark zusätzliche Bedeutung. Daher erfolgte nunmehr der barrierefreie Ausbau der Haltestelle mit einem Aufzug sowie einem taktilen Leitsystem für Sehbehinderte.
Die besondere Lage in der Mitte der B54 stellte an alle Beteiligten hohe Anforderungen. Durch das Tiefbauamt der Stadt Dortmund werden derzeit die Außenanlagen fertiggestell.

 

 

Haltestelle Rombergpark

BORDERLINE PROZESSION
Wir gratulieren!

Wir freuen uns für "Das Schauspiel Dortmund"!  "Die Borderline Prozession" von Kay Voges, Dirk Baumann und Alexander Kerlin (Regie: Kay Voges) ist zum 54. Berliner Theatertreffen eingeladen! Die Mitglieder der Theatertreffen-Jury haben aus 377 Inszenierungen die „10 bemerkenswertesten Inszenierungen“ ausgewählt. Das Theatertreffen findet vom 5. bis zum 21. Mai in Berlin statt.
Weil die Theater-Werkstätten am Hiltropwall saniert und umgebaut werden, musste das Schauspiel Dortmund im Dezember 2015 auf den ehemaligen BVB-Megastore ausweichen und hat dort so grandiose Stücke, wie die "Borderline Prozession" auf die Bühne gebracht.
Wir haben die Umnutzung des Megastores zum Spielort des Dortmunder Schauspiels begleitet. Foto: Marcel Schaar

Weitere Informationen

 

Borderline Prozesion-Megastore Dortmund

Neujahrsempfang in der GRAND HALL auf Zollverein

Tom Koperek und sein Team der GRAND HALL bereiteten den Gästen des
Förderturm e.V. bei der ersten Veranstaltung nach der offiziellen Bauabnahme
auf Zollverein einen glamourösen Empfang.
...und wir durften dabei sein!
Mit dem Umbau der ehemaligen Gassauger- und Kompressorenhalle zur
„Grand Hall Zollverein“ entstand auf dem Gelände des Welterbes Zollverein
in Essen eine „Eventhalle der Extraklasse“ mit Platz für 2300 Personen.
Quelle: Förderturm e.V.


Weiter zum Projekt

 

Grand Hall; Club

Wir freuen uns über den 2.PREIS

beim Wettbewerb:
"Goldbeckhaus-Kunst-Kultur-Wirtschaft" Neubau als Erweiterung an die Villa Weber.
Die historische Villa Weber nebst Anbau aus dem Jahr 1930 soll zukünftig als „Museum der klassischen Moderne“ genutzt werden. Der bislang mit der Villa verbundene 3-geschossige Anbau aus dem Jahr 1968 soll abgerissen werden. Auf dem Grundstück soll ein neuer Anbau mit insgesamt ca. 1.600 m² BGF entstehen. Das zur Bebauung dann zur Verfügung stehende Grundstück ist nicht großzügig und erfordert einen kompakten Neubau mit zweigeschossiger Anbindung an die Villa Weber. MEHR

 

WB Goldbeck

Wir freuen uns über EINE ANERKENNUNG

beim Wettbewerb:
"Denkmalgerechte Sanierung/Umstrukturierung des historischen Rathauses und Neubau einer Rathauserweiterung"
Unser Vorschlag respektiert die Kubatur des bestehenden Rathauses. Ein klarer Baukörper rahmt L-förmig das den Bürgern vertraute denkmalgeschützte Rathaus und zeigt sich zum Marktplatz mit einer der Funktion angemessenen städtebaulichen Geste. Eine großzügige Fuge zwischen den Gebäuden bewahrt die Eigenständigkeit des Altbaus und markiert den neuen Haupteingang.
MEHR

 

WB Rathaus Holzwickede

Richtfest ALTE STRAßE

Weiterer Meilenstein im gemeinsamen Betriebsstättenkonzept von EDG und Stadt Dortmund.

Heute fand auf dem Gelände des ehemaligen Recyclinghofs und des EDG-Betriebshofs an der Alte Straße in Körne das Richtfest für die zukünftige Betriebsstätte des Tiefbauamtes statt. Damit schreitet das gemeinsame Betriebsstättenkonzept der Stadt Dortmund und der EDG erkennbar voran.
Die Baumaßnahme wurde im Juni 2016 aufgenommen, schon fünf Monate später kann das Richtfest gefeiert werden.

EDG_Richtfest Alte Straße

Wir freuen uns über den
2. PREIS

beim Wettbewerb:
"Pfarrhaus mit Verwaltungstrakt Kath. Kirchengemeinde St. Magdalena"
Eine neue Mitte für das gemeinsame Gemeindeleben. Dieser Leitidee folgt der Gebäudeentwurf des Pfarrhauses, das gemeinsam mit dem vorgelagerten Platz der Gemeinde diese neue Mitte anbietet. Ein aus den Koordinaten von Kirche und Pfarrhaus entwickelter Platz aus Backstein bildet das neue Herz des Grundstücks, verknüpft die unterschiedlichen Gebäude der Gemeinde und bietet künftig einen einladenden und repräsentativen Freiraum für Veranstaltungen.

MEHR

 

WB Pfarrhaus Lütgendortmund

Grundsteinlegung
OBERSTE-WILMS-STRAßE

Hier, auf dem Gelände des ehemaligen EDG-Kompostwerks in Wambel, schreitet die Realisation des gemeinsamen Betriebsstättenkonzeptes der Stadt und der Entsorgung Dortmund voran.
Heute fand auf dem Gelände die Grundsteinlegung für die zukünftige Betriebsstätte des Eigenbetriebs Stadtentwässerung statt. Bei der Umsetzung ihres Betriebshofkonzeptes werden auch die baulichen Voraussetzung für eine Verpachtung von Standortteilen an die Stadt Dortmund für die künftige Unterbringung städtischer Betriebshöfe geschaffen.
im Bild v.l.n.r. Klaus Niesmann (EDG-Geschäftsführungsvorsitzender), Gunnar Ramsfjell (HWR-Architekten), Stefan Rundholz (Rundholz-Geschäftsführer), sowie Frank Hengstenberg und Wolfgang Birk (EDG-Geschäftsführung). -Quelle: EDG

 

EDG_Grundsteinlegung Oberste-Wilm-Straße

Richtfest RATHAUS UND JUNGHOLZHALLE MECKENHEIM

Fünf Monate nach der Grundsteinlegung für das Rathaus ist nun auch der Rohbau der neuen Jungholzhalle fertig. In seinem Grußwort richtete Bürgermeister Bert Spilles seinen großen Dank an unsere Partner -die Firma Goldbeck-, die im Rahmen einer Öffentlich-Privaten-Partnerschaft den Bau realisiert und das neue Rathaus und die neue Jungholzhalle in Fertigelementbauweise erstellt hat. In diesem Zusammenhang dankte er auch Gunnar Ramsfjell und unserem Team von HWR Architekten für die gelungene individuelle Planung der neuen Veranstaltungshalle.

 

 

Richtfest Meckenheim

Grundsteinlegung SUNDERWEG

Heute fand auf dem Gelände der zukünftigen Betriebsstätten des Tiefbauamtes und des Eigenbetriebs Stadtentwässerung am Sunderweg in Hafennähe die feierliche Grundsteinlegung für den ersten großen Gebäudekomplex statt. Weitere Neubau-Standorte sind die Alte Straße und die Oberste-Wilms-Straße. Die EDG Holding GmbH beabsichtigt im Rahmen der Umsetzung eines Betriebshofkonzeptes die Umgestaltung/Erweiterung einiger Betriebsstandorte und die Verlagerung anderer Standorte. Wir freuen uns mit der Objektplanung für die 3 Standorte betraut zu sein.
Im Bild v.l.n.r.: Klaus Niesmann (Vorsitzender der Geschäftsführung), Jörg Stüdemann (Stadtdirektor), Norbert Schilff (Aufsichtsratvorsitzender), Frank Hengstenberg (Geschäftführer), Ullrich Sierau (Oberbürgermeister), Wolfgang Birk (Geschäftsführer)- Quelle: EDG

 

EDG_Grundsteinlegung Sunderweg

Wir freuen uns über den
2. PREIS

beim Wettbewerb:
"Neubau Pfarrheim St. Antonius von Padua"
Von der Kirche ausgehend leitet der großzügige, steinerne Pfarrplatz über in das neue Pfarrheim, dessen Dach sich in Proportion, Abmessung und Positionierung aus dem Kirchengrundriss ableitet. Durch die konsequente Ausrichtung zur Kirche wird eine großzügige Eingangssituation mit überdachtem Vorbereich gebildet, welche gleichermaßen von der Kirche, der Friedhofstraße, dem bestehenden Pfarrhaus und der Vikarie wahrgenommen wird.

MEHR

 

WB Pfarrheim Wickede